Eco Fashion Labels Messen

INNATEX 40 – Eco Men’s Fashion für Herbst/Winter 2017

Es ist ein Jahr her, als ich erstmals auf der INNATEX 38 durch die Hallen schlich. Neben dem Artikel über die DesignDiscoveries möchte ich euch auch diesmal neue Labels vorstellen, welche für Männer einen Blick wert sind. Mein Ziel ist, immer wieder neue Labels zu entdecken und zu zeigen, dass das Angebot für Männer vielfältig ist.

AMOV Apparel

Das von Kasper Eis in 2015 gegründet Fair Fashion Label AMOV, was so viel bedeutet wie “A Man Of Value” – ein Mann der Werte schafft, bietet minimalistische, sportliche und hochwertige Tageskleidung an. Sie strahlt für mich Eleganz aus. Möglicherweise liegt es daran, dass Kasper zuvor u.a. bei Bang & Olufsen tätig war, die für ihr dänisches Design bekannt sind.

Die Mode von AMOV hat den Anspruch ein jahrelanger Begleiter zu sein, daher findet man immer ein Patch mit der Kollektionsnummer – dem Generationenmarker – auf dem Kleidungsstück und zusätzlich ist ein Code eingenäht. Somit ist es ab 2018 möglich, die Kleidung online zu registrieren und sie in einer Community von AMOV Trägern weiterzugeben (Tausch oder Verkauf), natürlich mit einer Geschichte zum jeweiligen Bekleidungstück selbst. Nach Jahren kann man dann sagen, dass die Kleidung aus der Kollektion 1,2 usw. ist. Damit zeigt, mann das Kleidung wertbeständig ist und ein treuer Begleiter sein kann.

Die Mode ist schlicht und stilvoll zu gleich. AMOV bietet T-Shirts, Sweater, Hemden, Jackets (mit und ohne Zip) und Cardigans an.


© Fotos: AMOV Apparel Aps. Die Fotos wurden für die Verwendung im Blogpost von AMOV zur Verfügung gestellt.

AMOV hat den Anspruch auf die gesamte Modeindustrie positiv einzuwirken, den Umwelteinfluss so gering wie möglich zu halten sowie ein Ausgleich zu schaffen. Der Ausgleich zwischen Geben und Nehmen. AMOV spendet für jeden eingenommen Dollar zugleich einen Dollar für wohltätige Zwecke.

Ihr könnt die Fashion im Onlineshop von AMOV erwerben. AMOV liefert nach Deutschland.

Im März werdet ihr auf Instagram, Facebook und hier im Blog ein paar Männerteile finden, mit denen ich mich shooten lasse. Seid gespannt.

Degree Clothing

Auf der 40. INNATEX traf ich persönlich auf das Team hinter dem Fair Fashion Label Degree Clothing. Seit 2013 auf dem Markt, organisch wachsend und dem ein oder anderen durch die Vinyl-Cap und der dazugehörigen Kickstarter Crowdfunding Kampagne bekannt. DGR Clothing ist eine Lifestyle Brand die zeitgemäße Streetwear-Silhouetten mit hochwertigen Materialien verbindet.

Ihre Kreativität zeigen die Gründer aus Augsburg City – wo das Label beheimatet ist – in und an der Mode. Es gibt eine dreiteilige Story, die ihr in ausgewählten Teilen im Nacken aufgedruckt findet. Die Liebe zur Heimat wird in Form von Sprüchen als Print auf der Kleidung verewigt. Zu guter Letzt sei noch der berühmte Propeller erwähnt, den die Hoodies tragen dürfen.

Die komplette Kreation findet in Augsburg statt. Produziert wird in der EU. Es wird Degree Clothing zufolge GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle aus der Türkei verarbeitet.

Neben T-Shirts, Sweatern/Hoodies und Tanktops zeichnet sich Degree Clothing auch verantwortlich für diverse Accessoires (Caps, Beanies, Bags, Longboards). Die Zukunft wird spannend. Nächstes Jahr dürfen wir mit Hosen und Unterwäsche rechnen.

Die Mode könnt ihr entweder im eigenen Flagship Store in Augsburg erwerben, bei Einzelhändlern oder im Onlineshop.


© Fotos und Video: Degree Clothing GmbH. Die Fotos wurden für die Verwendung im Blogpost von Degree Clothing zur Verfügung gestellt.

Avour

Ein Premium Basic Wear Label mit 108 Basic T-Shirts für den Mann im Programm. In Kombination mit dem Halsausschnitt, der Passform, Größe und Farbe kommt man auf diese enorme Zahl. Da sollte für “fast” jeden ein passenden T-Shirt dabei sein.

Avour V (“We”) hat den Anspruch hochwertige Basics in zeitlosem Design, die für jeden ein passendes Produkt bieten, anzubieten. Der Fokus liegt darauf die einfachen Dinge wirklich gut zu machen. Im Sinne von Cradle-to-Cradle und der Öko-Effektivität werden hier die Dinge richtig gemacht. Es gibt von Avour biologisch abbaubare und nicht abbaubare T-Shirts.

Bei Avour V gibt es keine Kollektionswechsel – da es um Basics geht – die oft getragen werden. Sie sind Grundlage für Outfitkombinationen. Die T-Shirts von Avour stehen für Design, Qualität und Nachhaltigkeit.

Auf der Website von Avour könnte ihr euch euer T-Shirts zusammenstellen, ganz nach eurem Geschmack.


© Fotos: Avour GmbH. Die Fotos wurden für die Verwendung im Blogpost von Avour zur Verfügung gestellt.

Schröders Shoes

Der Fair Fashion Markt darf sich über Zuwachs im Segment der Fußbekleidung freuen. Eine deutsch-portugiesische Koproduktion mit den Namen Schröders Shoes hat sich das Ziel gesetzt, mit ihren Schuhen immer einen Schritt weiter zu gehen. Es gibt zwei Schuhvarianten. Leder- und Nicht-Leder-Schuhe. Bei den Lederschuhen kommen laut Aussage von Trade Agency S.A.S. folgende Materialien zum Einsatz: chromfrei gegerbtes recyceltes Leder, kompostierbare Schuhsohlen und Schnürsenkel aus Baumwolle. Für die veganen Schuhe wird recycelte GOTS-zertifierte Baumwolle verwendet. Bei Sohle und Schnürsenkeln gibt es keinen Unterschied. Der eingesetzte Kleber ist frei von Toxinen.

Die Produktion findet in Portugal statt. Besonders hervorzuheben ist die Herstellung aus einer Hand. Sämtliche Materialien sind in Porto vorrätig und es erfolgt daher kein Einkauf dieser auf Schuhmessen.

Die Idee – Schuhe herzustellen – welche Wellness für die Fuße sind und mit denen Mann jederzeit stilsicher unterwegs ist – kam dem Schröders Team beim Reisen. Man stelle sich einen anstrengenden Arbeitstag im Businessoutfit vor, die Füße in klassische Lederschuhe eingezwängt – da brauchen die Füße im Anschluss eine Wohlfühlbehandlung. Die gibt es in und mit den Schuhen von Schröders. Durch die Reiseleidenschaft entstand auch die Idee für die Schuhnamen. Man verwendet einfach Städtenamen wie “München” und “Stuttgart”

Es gibt zwar zwei Kollektionen pro Jahr, jedoch sind die Schuhe als Ganzjahresschuhe konzipiert worden und damit out of season.

Wer von uns Männern nun geplant hat sich neues Schuhwerk anzuschaffen, der darf gerne einen Blick auf den Newcomer Schröders Shoes werfen. Bei dem Motto “Mit Schröders immer stilsicher unterwegs” kann nichts mehr schief gehen.


© Fotos: Jan Eggers/JAN TRÄGT GRÜN. Motiv: Schröders Shoes

EVERMIND Fair Apparel

Die Marke evermind® aus Köln gehört zu einer Fair Fashion Familie, die auf mehr als 20 Jahre Erfahrung zurückblicken kann.

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Ein Satz mit Gewicht. Er bildet die Basis für das Handeln von evermind und er ist mit Fairness gleichzusetzen. Es geht darum, dass alle Menschen in der gesamten textilen Wertschöpfungskette gleich behandelt werden und Mode nicht – wie sonst üblich – auf Kosten anderer hergestellt wird. Das Ziel ist kein geringeres, als das Fairness mit jedem Kunden ein bisschen mehr zum Statussymbol wird.

Die Mode von evermind wartet mit Basics, Polos, Sweatern, Hoodies, Longsleeves, Hemden und T-Shirts auf. Die sichtbaren Details wie kupferne Knöpfe, ein gesticktes Logo am Unterarm, farblich abgesetzte Kragen, Knopfleisten und das verwendete Hauptmaterial, GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle aus der türkischen Region Ägäis machen den Unterschied.

Ägäische Bio-Baumwolle ist für ihre herausragende Qualität bekannt. Den Angaben des Labels zufolge sind 99 % aller eingesetzten Stoffe nachwachsend. Daher wird neben Baumwolle auch Modal und Lyocell verwendet, welche jedoch nicht durch GOTS zertifizierbar sind. Ausführlichere Informationen und warum eine faire und nachhaltige Produktion immer beim Rohstoff beginnt, findet ihr auf der Unterseite Stoff & Manufaktur von evermind.

Die Produktion findet ausschließlich in ausgewählten Familienbetrieben statt, mit denen langjährige sowie vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen bestehen.

Wer einmal einen flauschigen Sweater von evermind angehabt hat, möchte keinen anderen mehr. Schaut doch einfach mal im evermind Onlineshop vorbei. Dort findet ihr auch Männerunterwäsche von ALBERO.


© Fotos: EVERMIND Fair Apparel GmbH. Die Fotos wurden für die Verwendung im Blogpost von EVERMIND zur Verfügung gestellt.

0 Kommentare zu “INNATEX 40 – Eco Men’s Fashion für Herbst/Winter 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.